Automatisierung für alle: Seid dabei beim KUKA Innovation Award 2023

Ein Roboter, intuitiv zu bedienen wie ein Smartphone? Eine Aufgabe automatisieren ohne große Fachkenntnisse? So einfach soll Automatisierung in Zukunft aussehen, mit dem neuen KUKA Betriebs- und Ecosystem iiQKA. Das bietet unzählige neue Möglichkeiten – und KUKA lädt erstmals kreative Köpfe aus der Robotik-Community ein, Teil dieser „Mission 2030“ zu werden.

Robotik und Automatisierung erobert immer neue Bereiche – und damit werden auch immer mehr Menschen werden mit Automatisierung in Berührung kommen. Damit der Umgang so normal wird wie heute das Arbeiten am Laptop, verfolgt KUKA das Ziel, Automatisierung in den nächsten Jahren intuitiv und einfach verfügbar zu machen. Dazu entwickelt KUKA seine neue Plattform und das neue Betriebssystem iiQKA, in enger Zusammenarbeit mit Kundinnen und Kunden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und erstmals wird auch der jährliche Innovationswettbewerb von KUKA in diese „Mission 2030“ eingebunden. Unter dem Leitthema „Open Platform Challenge“ sind kreative Köpfe eingeladen, ihre Ideen einzureichen. Das Ziel: Endanwenderinnen und Endanwender sollen schnell und sicher Aufgaben automatisieren können – ohne selbst Experten auf dem Gebiet der Automatisierung zu sein. Denn viele Aufgaben sind noch nicht automatisiert, gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Neue und hochflexible Ideen für die Produktion, umgesetzt auf dem neuen KUKA Cobot LBR iisy und ein Preisgeld von 20.000 € für die Gewinner: Macht mit beim KUKA Innovation Award 2023.

Ähnliche Artikel