2020 – Ein KUKA Jahresrückblick

Ein herausforderndes, aber auch spannendes Jahr geht zu Ende. Und wir blicken zurück auf einige KUKA Highlights und Meilensteine von 2020.

JANUAR

KUKA bringt eine neue Produktserie auf den Markt. Der KR IONTEC folgt auf den KR 60-3 und setzt im Bereich der mittleren Traglastklasse Maßstäbe in Sachen Flexibilität. Zudem punktet er mit dem größten Arbeitsbereich seiner Klasse und ist für den Einsatz in klassischen und digitalen Produktionswelten geschaffen.

FEBRUAR

Der wahrscheinlich erste Fast-Food-Roboter-Automat der Welt: Er ist klein, agil, präzise – und bald soll er Fast-Food-Freunde auf der ganzen Welt begeistern: Der KR 3 AGILUS von KUKA serviert im vollautomatisierten Fast-Food-Automaten des brasilianische Unternehmens Bionicook Gästen Snacks, Getränke und Desserts.

MÄRZ

KUKA erhält „Global Company of the Year Award 2020“ für den Bereich Medical Robotics: Das Beratungsunternehmen Frost & Sullivan hat den Markt der Medizinrobotik analysiert und dabei den LBR Med von KUKA als einen der fortschrittlichsten Roboter der Branche hervorgetan. Für den Roboter und die innovativen Leistungen im Bereich der Medizinrobotik insgesamt erhält KUKA von Frost & Sullivan die Auszeichnung „Unternehmen des Jahres“.

APRIL

KUKA erhält Großauftrag von deutschem Automobilhersteller über 5.000 Roboter: KUKA und BMW sind bewährte Partner – und haben im April eine Rahmenvereinbarung über die Lieferung von rund 5.000 Robotern für neue Produktionslinien und Werke unterzeichnet.

MAI und JUNI

Die Corona-Pandemie hält die Welt in Atem. Auch KUKA unterstützt mit Produkten und Technologien im Kampf gegen das Virus. So drucken KUKA Roboter Schutzausrüstung in Norditalien oder unterstützen in Bayern bei der Herstellung medizinischer Laborprodukte aus Kunststoff.

Rachenabstriche von potenziellen Corona-Patienten pipettieren – das ist ein Job für Roboter. Genauer gesagt für einen LBR iiwa von KUKA, der am Bulovka-Krankenhaus in Prag das Laborpersonal unterstützt. Ohne Mundschutz, aber unermüdlich.

JULI

Filmdokumentation über KUKAs Markenbotschafter Timo Boll: Der Technik-Freak an der Weltspitze. Tischtennis-Star Timo Boll engagiert sich seit Jahren als Markenbotschafter von KUKA. Eine Online-Dokumentationsreihe stellt Bolls Karriereweg eindrücklich dar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

AUGUST

Mit dem neuen KR 4 AGILUS liefert KUKA einen heißen Kandidaten für den ersten Platz der Kleinrobotik-Charts aus. Der kompakte Roboter ist optimal für die roboterbasierte Automatisierung in der Elektronikfertigung und für Handling-Aufgaben in anderen Branchen ausgelegt.


SEPTEMBER

Startschuss für die Ausbildung der Zukunft: KUKA eröffnet offiziell sein neues Bildungszentrum am Augsburger Hauptsitz. In einem modernen Konzept vereint das Augsburger Unternehmen auf rund 8.000 m² die Bereiche Ausbildung, Training sowie Personal- und Weiterentwicklung.

Zudem präsentiert KUKA im September gleich mehrere neue Produkte:

Mit dem KR CYBERTECH nano präsentiert KUKA ein hochflexibles Multifunktionswerkzeug, das selbst in rauen Umgebungen überzeugt. Die niedrigen Betriebskosten machen den KUKA Roboter der niedrigen Traglastklasse besonders für wirtschaftlich anspruchsvolle Produktionsketten interessant.

Mit dem neuen KR SCARA liefert KUKA einen verlässlichen Helfer für die industrielle Fertigung, die ihre Stärken vor allem bei der Kleinteilmontage-, beim Material-Handling oder Prüfaufgaben ausspielen. In der Traglastklasse bis 6 kg reicht den KUKA SCARA Robotern dabei so schnell niemand das Wasser.

OKTOBER

Digitale Gastfreundschaft im Roboter-Café: KUKA Roboter können nicht nur schweißen, fräsen und palettieren, sie bereiten auch Kaffee zu und servieren Snacks. Im einzigartigen Roboter-Café in Dubai sind die digitalen Serviceroboter seit wenigen Wochen im Einsatz.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

KUKA erforscht psychosoziale Aspekte der Mensch-Roboter-Kollaboration: Zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen Sporthochschule evaluiert KUKA ein roboterbasiertes System für neuromuskuläres Training.

NOVEMBER

Der November stand bei KUKA ganz im Zeichen der Medizinrobotik: bei der Europäischen Roboterwoche erzählen KUKA Experten von den Möglichkeiten von Robotik im Gesundheitswesen und auf der virtuellen Medizinmesse MEDICA ist KUKA mit zahlreichen Aktionen und Events dabei. Ein Highlight: die Verleihung des KUKA Innovation Award. Ein Team aus Italien überzeugt die internationale Jury mit ihrem Konzept zur „Medical Robotics Challenge“:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

DEZEMBER

Wie durch die Verbindung aus Künstlicher Intelligenz und IoT die Smart Factory Realität wird – darüber haben in der KUKA Pressegesprächs-Serie Experten von KUKA, Device Insight und Sentian diskutiert. Im Fokus: Ein Blick in die Zukunft der Fertigung und die Diskussion, wie Industrieunternehmen durch die Verknüpfung von Künstlicher Intelligenz und dem Internet of Things Effizienz, Produktqualität und Umsatz steigern können.

 

Ein spannendes Jahr geht zu Ende – und wir freuen uns auf 2021 mit vielen weiteren Highlights aus der KUKA Welt. Bis dahin wünschen wir allen Leserinnen und Lesern einen guten Rutsch in das neue Jahr. Bleiben Sie gesund!

 

 

Bildquellen: KUKA, Caracol

Schreibe einen Kommentar