Quelle Ars Electronica

Jenseits von Fabrikhallen: Kreative Robotik in Linz

Kreatives Schaffen statt eintöniger Fabrikarbeit: Im österreichischen Linz zeigt das Ars Electronica Center eine andere Seite der Industrierobotik.

Roboter sind die Schwerarbeiter der Industrie. Hinter den Schutzzäunen von Fabrikhallen schweißen, palettieren und schrauben sie und nehmen den Menschen anstrengende, schmutzige und eintönige Aufgaben ab. Kunst und Kultur? Das ist ein Bereich, der eigentlich dem Menschen vorbehalten ist.

Quelle Ars Electronica
Quelle Ars Electronica

Doch Roboter halten zunehmend in unseren Alltag Einzug. Und so nutzen auch kreative Köpfe aus Architektur, Kunst und Design die maschinellen Assistenten für die Umsetzung neuer Konzepte, wie eine Ausstellungsreihe im österreichischen Linz zeigt.

Als „Museum der Zukunft“ betrachtet das Ars Electroncia Center die Entwicklung von Kunst, Gesellschaft und neuen Technologien – so wie die Robotik. In der Ausstellungsreihe „Kreative Robotik“ kommen Industrieroboter in ungewöhnlichen Bereichen zum Einsatz. Sie formen, modellieren und kreieren innovative Konzepte und neue Darstellungsformen – jenseits der großen Fabrikhallen:

Informationen, Interviews und Bilder rund um die Ausstellungsreihe „Kreative Robotik“ finden Sie auf dem Blog des Ars Electronica Center.

 

Bildquelle: Ars Electronica

Schreibe einen Kommentar